bibliomedia

Posts Tagged ‘E-Book-Reader’

E-Book Reader vs. Tablets: wer entscheidet das Rennen für sich?

In Uncategorized on 16 Januar 2012 at 14:26

In den letzten drei Jahren waren E-Books und die dazu notwendigen Lesegeräte, die E-Book-Reader, in aller Munde. Seit der Markteinführung des iPads von Apple und anderen Tablets ist jedoch das Interesse an den klassischen E-Book-Readern gesunken.

Die E-Book-Reader, obwohl mit lesefreundlicher „Tinte“ (E-Ink) und langer Akku-Lebensdauer ausgestattet, eignen sich nur zum Lesen von Werken, die nicht illustriert sind. Sie eignen sich nur beschränkt für die Wiedergabe wissenschaftlicher E-Books oder elektronischer Zeitungsartikel, da die darin enthaltenen Inhalte, Grafiken usw. nur langsam geladen und nur in Graustufen wiedergegeben werden. All dies ist bei einem Tablet, auf dem multimediale Inhalte schnell und attraktiv direkt aus dem Internet heruntergeladen und wiedergegeben werden, kein Problem.

Auf die neue Konkurrenz von Seiten der Tablets haben die Anbieter von E-Book-Readern mit teilweise drastischen Preissenkungen reagiert. Doch auch diese Massnahme konnte den Siegeszug der Tablets bisher nicht verhindern: Im Jahre 2010 wurden weltweit ca. 20Mio. Tablets und 12Mio. E-Book-Reader verkauft. Im Jahre 2011 waren es bereits 56Mio. Tablets, während die E-Book-Reader nur ein verlangsamtes Wachstum aufwiesen (genaue Zahlen noch unbekannt).

Die nahe Zukunft wird zeigen, welche(s) Gerät(e) sich dann schlussendlich auf dem Markt durchsetzen wird.

 

Advertisements