bibliomedia

Posts Tagged ‘Cookies’

Werbung im Internet – die „kindgerechte“ Seite als Illusion

In Uncategorized on 4 Oktober 2010 at 13:46

Kinder sind die Käufer von morgen. Dementsprechend früh werden sie von der Werbebranche umworben, um eine langjährige, treue Kundschaft aufzubauen. Denn: je früher Jungen und Mädchen auf bestimmte Produkte oder Marken festgelegt werden, desto treuer bleiben sie „ihrer“ Marke auch.

Wissend um die Gefahren des Internets, sind bei Eltern und Erziehern so genannte „kindgerechte“ Internetseiten beliebt, auf denen man Kinder scheinbar gefahrlos surfen lassen darf, ohne sich um pornografische oder gewalttätige Inhalte sorgen zu müssen.

Leider sind aber erschreckend viele dieser vordergründig so kinderfreundlichen Webseiten mehr oder weniger gut versteckte Plattformen für – Werbung!

Pop-ups, die man zuerst wegklicken muss, bevor man an den gewünschten Inhalt kommt, Bilder und Videos, die nur am Rand und in sehr kleiner Schrift als Werbung deklariert sind, Kinderseiten, die von Firmen oder Werbeagenturen gestaltet und ins Netz gestellt werden und versteckt Eigenwerbung betreiben – die Liste der Webseiten, auf denen Kinder mit Werbung in Kontakt kommen, ist lang.

Auch sogenannte Cookies sind sehr oft auf den so harmlos wirkenden Kinderseiten installiert. Nutzerprofile von tausenden von Kindern werden so gespeichert und können von der Werbeindustrie für ihre Zwecke genutzt werden.

Ebenso verhält es sich mit den vielen Gewinnspielen auf Kinderseiten. Sie scheinen oft nur einem Zweck zu dienen: so viele persönliche Daten (manchmal werden sogar Fotos der Teilnehmenden verlangt!) wie möglich zu sammeln. Vielfach muss das Kind auch zuerst einem Club beitraten, bevor es zum eigentlichen Angebot kommt.

Was tun? Es gilt, die Kinder aufzuklären, was Werbung ist, was sie bezweckt und auf welchen Wegen sie versucht, die Konsumenten zu beeinflussen. Ein Kind, das diese Grundregeln kennt, verfällt nicht mehr so leicht den (versteckten!) Einflüssen der Werbebranche und es erwirbt dabei auch gleich einen kompetenten Umgang mit Werbung im Internet (und in anderen Medien).

Claudia Kovalik