bibliomedia

Archive for November 2011|Monthly archive page

Neue Website zum Thema Informationskompetenz aufgeschaltet

In Informationskompetenz, Uncategorized on 14 November 2011 at 15:26

Informationskompetenz zählt in unserer Informationsgesellschaft zu den wichtigsten Schlüsselqualifikationen für den Erfolg in Studium und Beruf. Auf der neu aufgeschalteten, viersprachigen Webseite www.informationskompetenz.ch finden interessierte Personen die im Rahmen des Projekts „Informationskompetenz an Schweizer Hochschulen“ entwickelten Standards zur Informationskompetenz.

Aufgrund dieser sechs Standards wurden Lernziele definiert, die sich gut für die direkte Umsetzung in Lehrveranstaltungen im Bereich Informationskompetenz an (Hoch-)Schulen eignen. Für jeden Standard wurden spezifische Kompetenzen formuliert, die von den Lernenden erworben werden sollen.

Informationskompetenz darf gemäss neueren Studien nicht nur auf die Anwendung bibliothekarischer Werkzeuge beschränkt bleiben, sondern auch zeitgemässe Aspekte wie „Weiterverwenden von Information“ und „Verantwortung gegenüber Information“ sollen im Ausbildungsprogramm ihren Platz haben.

Zur Website:

www.informationskompetenz.ch

Advertisements

Verleihung des vierten Schweizer Buchpreises am 20. November 2011

In Literatur on 7 November 2011 at 09:20

An der Buchmesse in Basel, die vom 18. bis 20. November 2011 stattfindet, findet zum vierten Mal die Verleihung des mit 50’000 Franken dotierten Schweizer Buchpreises statt. Nominiert sind in diesem Jahr Monica Cantieni mit „Grünschnabel“ und ihre vier Kollegen Catalin Dorian Florescu („Jacob beschliesst zu lieben“), Felix Philipp Ingold („Alias oder Das wahre Leben“), Charles Lewinsky („Gerron“) und Peter Stamm („Seerücken“).

Die fünf Werke verfügen nach Überzeugung der Jury über eine bemerkenswerte individuelle Qualität und sind eindrückliche Beispiele der Vielfältigkeit der aktuellen Schweizer Literatur.

60 Titel (im Vorjahr waren es deren 69) standen dieses Jahr im Wettbewerb. Beteiligt haben sich zwanzig Verlage aus Deutschland (2010:22), siebzehn aus der Schweiz (2010:18) und drei aus Österreich (2010:2).

Der Schweizer Buchpreis wurde 2008 mit dem Ziel lanciert, das Augenmerk auf herausragende Bücher von Schweizer Autorinnen und Autoren zu lenken. Nach den ersten drei Vergaben sind der SBVV und die BuchBasel mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Der Schweizer Buchpreis findet grosse Beachtung und verschafft dem Buch eine grosse Präsenz in der Öffentlichkeit.

Der Schweizer Buchpreis leistet damit einen wichtigen Beitrag dazu, dass herausragende neue Bücher von Schweizer Autorinnen und Autoren die Aufmerksamkeit erhalten, die ihnen gebührt.

Weitere Informationen gibt es unter dem folgenden Link:

http://www.schweizerbuchpreis.ch/