bibliomedia

Archive for Juni 2010|Monthly archive page

Die 10 wichtigsten Trends in akademischen Bibliotheken

In Bibliotheksentwicklung on 25 Juni 2010 at 10:12
  1. Academic library collection growth is driven by patron demand and will include new resource types.
  2. Budget challenges will continue and libraries will evolve as a result.
  3. Changes in higher education will require that librarians possess diverse skill sets.
  4. Demands for accountability and assessment will increase.
  5. Digitization of unique library collections will increase and require a larger share of resources.
  6. Explosive growth of mobile devices and applications will drive new services.
  7. Increased collaboration will expand the role of the library within the institution and beyond.
  8. Libraries will continue to lead efforts to develop scholarly communication and intellectual property services.
  9. Technology will continue to change services and required skills.
  10. The definition of the library will change as physical space is repurposed and virtual space expands.

Der ausführliche Text (ebenfalls in Englisch) ist zu finden unter:

 http://crln.acrl.org/content/71/6/286.long

 Claudia Kovalik

Advertisements

Die Jugendbibliothek des 21. Jahrhunderts – Jugendliche als Zielgruppe in öffentlichen Bibliotheken

In Bibliotheksentwicklung, Kinder- und Jugendbibliothek on 14 Juni 2010 at 07:59

Öffentliche Bibliotheken bieten Kindern und Erwachsenen viel: Veranstaltungen, Lesungen, Leseanimation und Führungen, nur um einige zu nennen. Um die Zielgruppe Jugendliche hingegen bemühen sich öffentliche Bibliotheken (noch) wenig. Sie werden vielerorts als mühsam und als nicht einfach zufriedenzustellen empfunden. Die Jugendlichen wiederum fühlen sich in ihren (Medien-) Interessen nicht ernst genommen, wie Jochen Dudeck von der Kommission der Kinder- und Jugendbibliotheken in der Mai-Ausgabe des BuB (S. 392) erklärt.

Um ein Konzept für Jugendbibliotheken zu entwickeln, fand am 4. Leipziger Bibliothekskongress eine Zukunftswerkstatt zum Thema „Die Jugendbibliothek des 21. Jahrhunderts“ statt. Nachfolgend fasse ich die wichtigsten Fragen und Themen zusammen, die als Anregung für eigene, weiterführende Gedanken und Projekte zum Thema „Jugendliche in der Bibliothek“ dienen können:

 – Mit welchen Angeboten (Medien, Dienstleistungen usw.) können wir die Zielgruppe Jugendliche erreichen?

– Wie sollten innovative Bibliotheksräumlichkeiten für Jugendliche aussehen?

– Wie stellen wir uns in Zukunft eine Beteiligung der Jugendlichen in der Bibliothek vor?

– Soll die Jugendbibliothek einfach ein etwas anderes Jugendzentrum sein?

– Sollen Beratungsangebote (Berufsberatung usw.) integriert werden? Wenn ja, welche?

– Wie weit sollen die Öffnungszeiten angepasst werden? Bis 22h an Wochenenden?

Eine interessante Schlussfrage, die am Kongress ebenfalls aufgeworfen wurde, war:

– Ist eine Beziehung bei aller gegenseitigen Wertschätzung auf Augenhöhe wirklich möglich?

Unter der folgenden Adresse kann die aktuelle Diskussion verfolgt und auch aktiv mitgeredet werden:

http://jugendbibliothek21.wordpress.com/

Claudia Kovalik

Informationskompetenz in der Schule – ein Thema auch für Lehrer!

In Informationskompetenz on 2 Juni 2010 at 15:11

Informationskompetenz ist eine Schlüsselqualifikation, die in unserem Alltag, im Beruf und natürlich auch in der Schule immer wichtiger wird. Jeder, der recherchiert – sei es privat, beruflich, oder im schulischen Bereich – sollte ein Mindestmass an geeigneten und effizienten Suchtechniken beherrschen und die Qualität der gefundenen Resultate auch bewerten können. Die Vermittlung von Informationskompetenz erfolgt sowohl in Bibliotheken auch in der Schule.

Um interessierten (Lehr-)Personen eine Anlauf- und Informationsstelle zu bieten, hat die Stadtbücherei Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit der Hochschule Darmstadt auf ihrer Homepage ein E-Tutorial mit dem Titel „Informationskompetenz in der Schule“ aufgeschaltet. Die Website bietet einen Überblick über Informationsquellen im Internet, verschiedene Datenbanken, virtuelle Fachbibliotheken, Zugang zu Volltexten und viele andere Themen wie z.B. „Richtig zitieren aus dem Internet“. Das Tutorial ist in fünf Module gegliedert, die unabhängig voneinander bearbeitet werden können.

Das Angebot wendet sich besonders an Lehrerinnen und Lehrer und an alle, die in der Bildungsarbeit tätig sind.

Link: http://yoda.iuw.h-da.de/ik-stadtbuecherei-ffm/joomla/index.php

Claudia Kovalik